Turnshow des SSV Kästorf verzaubert Publikum

Kinder zeigen Geschichte vom kleinen Raben Artschi

 

Das war ein echtes Frühlingserwachen, als die vielen hundert Zuschauer am Sonntag im Sportzentrum Nord zur großen Turnshow vom SSV Kästorf gekommen waren. Die 150 teilnehmenden Kinder im Alter zwischen 2 und 20 Jahren hatten nicht nur in jeder Trainingsstunde fleißig für die Show trainiert, sondern auch liebevoll die gesamte Dekoration der Halle gebastelt. In einer wunderschönen Fantasielandschaft mit vielen bunten Blumen, grün glitzernden Händen und liebevoll gebauten Autos konnte das Publikum für 2 Stunden abtauchen und entspannen. 

 

Gemeinsam erturnten die Turnerinnen und Turner die Geschichte „Artschi sucht ein Zuhause“. Der kleine Rabe Artschi, gespielt von der 9jährigen Kim-Lea Jatzkowski, muss sich verzweifelt auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, nachdem sein geliebter Baum von dem Förster, gespielt von Lukas Hellmold, dem Erdboden gleichgemacht wurde. So nahm der kleine Rabe die Zuschauer mit auf seine Reise auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Das war jedoch gar nicht so einfach für den kleinen Raben. Eine Verkehrsampel war einfach zu unbequem und der Verkehr viel zu laut, die Wäschespinne von Frau Saubermann musste er fluchtartig verlassen und der Wetterhahn war einfach nicht gesprächig. Nur im Kinderzimmer der kleinen Ele (Jenny Riedel) war es richtig gemütlich. Nur leider wollte Eles Mama keinen Raben im Haus haben. Nach vielen Umwegen entdecken Artschi und Ele zum Schluss, dass neben dem alten Baumstumpf ein neuer kleiner Baum gewachsen ist.  Überglücklich und zufrieden wird dieser neue Baum sein neues Zuhause. 

 

Alle Szenen wurden von den einzelnen Turngruppen turnerisch umgesetzt. So waren die Sternschnuppen lustige Bananen, die auf und über den einzelnen Kästen hüpften, alle Kinder tanzten gemeinsam mit roten und grünen Luftballons zu einem Verkehrslied und die Turngirls präsentierten sich als fetzige Putzfrauen mit Besen und Schürze. Fleißige und starke Bauarbeiter bauten tolle Pyramiden und die kleinen Sternchen zeigten eine tolle Darbietung auf dem Parallelbarren mit vielen Kippen, Partnerübungen und FlickFlacks rund um den Barren. Aber auch die Fit-Kids zeigten mit ihren Schaumstoffplatten tolle Elemente genauso wie die kleinen Turnzwerge. Die Turntiger waren dieses Mal  mit niedlichen Kuscheltieren  auf der Bodenfläche. Ein turnerischer Höhepunkt war der Auftritt der großen Sternchen. Viele tolle und schwere Partnerübungen, sowie Saltos und FlickFlacks in Kombination begeisterten das Publikum so sehr, dass der Applaus gar nicht mehr aufhörte. Am Ende der Show gab es von allen Aktiven noch ein  tänzerisches Feuerwerk mit Taschenlampen und Konfettikanonen. Da war dann kaum noch ein Zuschauer auf seinem Sitz zu halten.

 

Ein großer Dank geht an alle fleißigen Helfer auf- und abseits der Bühne, ohne die eine Show in dem großen Rahmen nicht möglich gewesen wäre. Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig: „Der große Aufwand hat sich gelohnt und alle Kinder und Zuschauer haben mit leuchtende Augen den 1. Advent ausklingen lassen."

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hilbert (Donnerstag, 07 Dezember 2017 20:43)

    https://1drv.ms/f/s!AioKc8j_yosOhDGS1Ou1y67a2lxn